Kontrollgang im Marillengarten: Franz Reisinger freut sich über die Entwarnung

© Jürgen Zahrl

Wettervorschau
04/15/2019

Entwarnung für Winzer und Obstbauern, kein Frost mehr in Sicht

Neueste Wetterprognosen erwarten Plusgrade in der Nacht auf Dienstag und Mittwoch. Zu Ostern kommt der Frühling.

von Jürgen Zahrl

Noch am Sonntag sah es so aus, als müssten Winzer und Obstbauern in der Wachau und im Kamptal eine Nachtschicht auf Dienstag und Mittwoch einlegen, um Maßnahmen gegen den befürchteten Frost zu setzen. Doch die Wettervorhersage vom Montag prophezeit jetzt eine Entspannung. "Es sieht nicht mehr so schlimm aus", sagt Steffen Dietz vom privaten Wetterdienst Ubimet. Das heißt, es wird in der Nacht auf Dienstag nur mehr in einzelnen Regionen Temperaturen um den Gefrierpunkt - aber keine Minusgrade mehr - geben. Großteils seien Plusgrade um ein bis zwei Grad Celsius angesagt. Nur im Wald- und Mühlviertel sei leichter Frost möglich, heißt es.

Fred Loimer, Obmann des Weinkomitees Kamptal, wirkt entspannt: "Der Frost ist abgesagt. Trotzdem werden wir in der Nacht gelegentlich die Wetterstationen beobachten", sagt er im Gespräch mit dem KURIER. Auch Franz Reisinger, Obmann der Wachauer Marillenbauern, freut sich über die aktuelle Wetterentwicklung: "Der Trend sieht sehr positiv aus. Außerdem soll es in der Nacht auf Dienstag leichten Wind geben, so kann die Luft, wenn es aufklart, in Bodennähe nicht so schnell auskühlen."

Großer Schaden 2016

Die Landwirte in Niederösterreich hatten schon eine Materialschlacht wie vor drei Jahren befürchtet, als Hunderte Obstbauern und Landwirte versuchten, mit Räuchern, Heizen oder Beregnen die ersten zarten Früchte und Triebe vor dem Erfrieren zu retten. Insgesamt drei Frostnächte waren zu viel. Laut Hagelversicherung entstand 2016 ein Gesamtschaden von rund 200 Millionen Euro. Ein Jahr später betrug die gesamte Schadenshöhe auch noch rund 70 Millionen Euro.

Sonnig und warm

Erfreulich klingt die Wetterprognose für Österreich für die kommenden Tage: Nach einem stellenweise winterlichen Wochenende wird es von Tag zu Tag frühlingshafter. Am Dienstag soll es laut Meteorologen überwiegend sonnig und trocken werden, die Tageshöchstwerte bewegen sich zwischen 13 und 18 Grad Celsius. Strahlend sonnig bleibt es auch am Mittwoch. Die Höchstwerte werden bis auf 19 Grad Celsius ansteigen. Auch der weitere Verlauf der Woche bleibt sonnig und warm. Nur im Osten kann es dichte Wolkenfelder geben. Laut aktuellen Prognosen wird es auch am Karfreitag großteils Sonne geben. Die Tageshöchstwerte klettern sogar auf bis zu 22 Grad Celsius. Erste Trends sagen auch für das Osterwochenende sonniges und frühlingshaftes Wetter voraus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.