© Einsatzdoku

Chronik Niederösterreich
11/17/2020

Einsatz in Melk: Zweijähriger sperrte sich in Schlafzimmer ein

Die Feuerwehr musste ausrücken, da sich die Türe nicht mehr öffnen ließ. Rettung in Rekordzeit.

von Johannes Weichhart

Einen ungewöhnlichen Einsatz musste kürzlich die Feuerwehr Melk absolvieren. Die Freiwilligen wurden alarmiert, weil sich ein Bub (2) im Schlafzimmer seiner Großeltern eingesperrt hatte.

Weil auch die größte Kraftanstrengung des Opas nichts half, wurde die Feuerwehr gerufen. Gleichzeitig wurde eine Leiter ausgefahren, damit ein Feuerwehr Sichtkontakt über ein Fenster mit dem Kind aufnehmen konnte.

Nach zehn Minuten konnten die Großeltern ihr Enkelkind wieder in den Arm nehmen. Zum Trost gab es von der Feuerwehr zusätzlich noch einen Traumabären.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.