Klaus Schneeberger, Christian Dries mit seiner Partnerin Lina und Lidwina Unger

© Stadt Wiener Neustadt/Weller

Chronik Niederösterreich
11/22/2019

Ehrenring für Wiener Neustädter Flugzeugpionier Christian Dries

Gründer des namhaften Flugzeugherstellers Diamond Aircraft für seine Verdienste geehrt. Es gab aber auch Schattenseiten.

von Patrick Wammerl

Er wurde teilweise belächelt, als Christian Dries mit der Idee einer Segelfliegerfabrikation auf den Markt kommen wollte. Daraus entstand eine der bekanntesten Manufakturen von Privat- und Businessflugzeugen in Europa.

Zur besten Zeit beschäftigte Diamond Aircraft über 600 Mitarbeiter am Standort Wiener Neustadt und weltweit mehr als 1.200. Für dieses außerordentliche wirtschaftliche Engagement um Wiener Neustadt wurde Dries nun der Ehrenring der Stadt verliehen. Außerdem wurde der Bereich vor dem Firmengelände mit "Christian Dries-Platz" benannt.

Bürgermeister Klaus Schneeberger nahm gemeinsam mit der für Ehrungen zuständigen Stadträtin Lidwina Unger die Auszeichnung vor: "Christian Dries hat es geschafft, eine anfangs belächelte Segelfliegerfabrikation zu einem absoluten Vorzeigeunternehmen zu entwickeln und galt in weiterer Folge als Motor aller Neuentwicklungen."

Hobby zum Beruf gemacht

Der 1957 in Deutschland geborene und aus einer Unternehmerfamilie stammende Christian Dries träumte schon als Kind vom Fliegen. Mit der Ausbildung zum Piloten im Alter von 17 Jahren konnte er sich diesen Traum erfüllen und aus seinem Hobby einen Beruf machen.

1989 kaufte er seine eigene Flugzeugfabrik, nachdem er durch Zufall das Team um die in Konkurs gegangene Hoffmann Aircraft kennengelernt hatte. Dries entwickelte die anfängliche Segelfliegerfabrikation zum Vorzeigeunternehmen und machte sich mit seinem Sinn für neue Produktideen einen Namen.

Herbe Rückschläge durch Abstürze

Das Geschäft mit der Luftfahrt verlief für Dries aber nicht immer rosig. Er musste auch herbe Rückschläge einstecken. Nach einer Reihe von Flugzeugabstürzen der Diamond-Maschinen geriet die Firma auch ins Kreuzfeuer der Kritik. Dries nahm dazu in einem Interview mit dem KURIER ausführlich Stellung.

Im Dezember 2017 übergab Dries sein Lebenswerk schließlich an die Chinesische Wanfeng Auto Holding Group, um - eigenen Aussagen zufolge - eine erfolgreiche langfristige Zukunft zu ermöglichen. Seinem Unternehmen hält er dennoch in beratender Funktion die Treue.

2010 gründete er zudem "DAS Energy", ein auf innovative Photovoltaik-Lösungen spezialisiertes Green-Tech-Unternehmen mit Hauptsitz in Wiener Neustadt und mit ebenfalls internationaler Ausrichtung. Dries beschäftigt dort rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.