(Symbolbild)

© APA/BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich
04/02/2021

Drogen-Ring in Niederösterreich zerschlagen

Ein 24-Jähriger soll mit Komplizen Suchtgift im Wert von 250.000 Euro verkauft haben.

von Johannes Weichhart

Ein 24-Jähriger soll gemeinsam mit mehreren Komplizen im Raum Wiener Neustadt sowie im nahen Burgenland im großen Stil mit Drogen gehandelt haben. Der österreichische Staatsbürger verkaufte nach Polizeiangaben vom Freitag Heroin und Kokain im Wert von etwa 250.000 Euro an insgesamt rund 150 Personen.

Der Beschuldigte wurde festgenommen und in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Zu den Vorwürfen schwieg der einschlägig vorbestrafte Mann.

Mit dem Drogenhandel dürfte der 24-Jährige Anfang 2017 begonnen haben. Nach Vernehmungen von Käufern sowie von bereits inhaftierten Mittätern kamen ihm Kriminalbeamte des Stadtpolizeikommandos Wiener Neustadt auf die Spur. Die Handschellen klickten schließlich am 10. März.

Bargeld und Autos sichergestellt

Vertickt haben soll der Niederösterreicher gemeinsam mit Komplizen fünf Kilogramm Heroin im Straßenverkaufswert von 200.000 Euro sowie rund 500 Gramm Kokain (Straßenverkaufswert: 50.000 Euro). Sichergestellt wurden von den Beamten neben Heroin und Kokain auch Cannabiskraut, Bargeld und Handys. Die Auswertung der Mobiltelefone war am Freitag noch nicht abgeschlossen, betonte ein Sprecher der Landespolizeidirektion Niederösterreich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.