Pkw war zwischen Schranken und Zug gefangen

© FF Waidhofen an der Ybbs

Chronik Niederösterreich
11/12/2020

Crash mit Regionalzug unverletzt überstanden

Zwei Pkw-Insassinnen waren in Waidhofen an der Ybbs auf einem Bahnübergang im Auto eingeschlossen.

von Wolfgang Atzenhofer

Riesenglück hatten zwei Waidhofnerinnen am Mittwoch bei der Kollision mit einem Regionalzug der Rudolfsbahn. Am Bahnübergang Patertal kam es zum Zusammenstoß des Wagens, der von einer 72-Jährigen gelenkt wurde, mit der Lok. Danach schloss sich der Schranken und das Auto war zwischen dem zum Stillstand gebrachten Zug und dem Schranken eingeklemmt.

Die Mannschaften der zum Unfallort beorderten Feuerwehren Waidhofen/Ybbs-Stadt und Zell/Ybbs rasten mit gemischten Gefühlen zum Einsatzort. Ließ doch die Alarmmeldung zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen keinen freundlichen Schauplatz erwarten. Die Erleichterung war groß, als sich bei der Unfallerkundung herausstellte, dass die beiden Fahrzeuginsassen unverletzt waren, allerdings nicht aus dem Wagen aussteigen konnten. Es genügte ein Anheben des Schrankens um die zwei Frauen zu retten. Danach bargen die Einsatzkräfte das Fahrzeug und stellten es an einem sicheren Platz ab. Der Bahnübergang Patertal ist im September modernisiert worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.