© Wolfgang Atzenhofer

Chronik Niederösterreich
06/28/2022

Chemieunfall in NÖ: Mehrere Rettungsfahrzeuge im Einsatz

Im Bezirk Scheibbs ist es zu einem Chemieunfall gekommen. Feuerwehr, Rettung und Polizei sind vor Ort.

von Johannes Weichhart, Wolfgang Atzenhofer

Ein heikler Einsatz läuft aktuell für die Feuerwehren in Wieselburg-Land im Bezirk Scheibbs. Wie die Freiwilligen berichten, kam es im Raum Bodensdorf zu einem "örtlich begrenzten" Chemieunfall. Auch mehrere Rettungsfahrzeuge wurden zum Ort des Geschehens geschickt.

"Niemand verletzt"

Mittlerweile steht fest, dass im Bereich eines landwirtschaftlichen Anwesens beim Umfüllen zehn Liter Salpetersäure ausgelaufen sein sollen. "Es wurde zum Glück niemand verletzt, zudem konnten wir durch den raschen Einsatz von Bindemitteln eine Gefahr für die Umwelt verhindern", sagt Einsatzleiter Clemens Reinbacher im KURIER-Gespräch.

Nachalarmiert wurde unterdessen auch noch die Betriebsfeuerwehr Worthington Cylinders Kienberg, die mit einem Schadstoffanhänger ausrückte. "Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht", wird betont.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare