© FF Marbach/Walde, Reinhard Hohl

Chronik Niederösterreich
09/13/2020

Bezirk Zwettl: Vier Verletzte bei Kutschenunfall

Ein Teil der Verbindungsbespannung hatte sich gelöst, die Tiere gerieten in Panik.

von Johannes Weichhart

In der Zwettler Katastralgemeinde Hörweix sind am Samstag vier Personen bei einem Verkehrsunfall mit einer Kutsche verletzt worden. Weil sich ein Teil einer Verbindungsbespannung lautstark löste, gerieten die Zugpferde in Panik, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Schwere Blessuren

Die Kutsche stürzte dadurch um und kam seitlich auf der Fahrbahn zum Stillstand.Alle vier Insassen kamen dabei zu Schaden, so die Exekutive. Der Notarzthubschrauber „Christophorus 2“ flog eine 71-Jährige mit schweren Blessuren ins Landesklinikum Horn, der 61-jährige Kutscher wurde mit schweren, eine 58-Jährige mit leichten Verletzungen ins Landesklinikum Zwettl gebracht. Ein 80-Jähriger wurde verletzt ins Universitätsklinikum Krems transportiert.

Eines der Pferde wurde an Ort und Stelle von einem Tierarzt behandelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.