© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Niederösterreich
01/12/2022

Alko-Lenker rammte mit Klein-Lkw zwei Autos in Niederösterreich

Der 28-Jährige fuhr mit dem Klein-Lkw trotz der Auffahrunfälle weiter. Ein Alkovortest ergab 1,64 Promille.

1,64 Promille hatte nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich ein 28-Jähriger, der am späten Dienstagabend auf der Donauuferautobahn (A 22) im Gemeindegebiet von Langenzersdorf (Bezirk Korneuburg) mit einem Klein-Lkw auf zwei Pkw aufgefahren war. Dem Lenker wurde der Führerschein entzogen. Er war noch bis Stockerau weitergefahren.

Zwei Autos gerammt

Dem 28-Jährigen aus dem Bezirk Korneuburg wird angelastet, mit dem Klein-Lkw den Pkw eines 50-jährigen rumänischen und das Auto eines 52-jährigen vietnamesischen Staatsbürgers gerammt zu haben. Im zweiten Wagen befanden sich noch fünf weitere Personen. Eine 62-jährige thailändische Staatsangehörige wurde verletzt.

Weil der Niederösterreicher seine Fahrt fortsetzte, verständigten die anderen Unfallbeteiligten die Polizei. Der Klein-Lkw-Lenker fuhr bei Stockerau Mitte von der A 22 ab und musste schließlich anhalten. Aufgrund der Beschädigungen war eine Weiterfahrt nicht mehr möglich, berichtete die Landespolizeidirektion. In der Folge wurde die Alkoholisierung bei dem Mann festgestellt. Den 28-Jährigen erwarten nun Anzeigen bei der Bezirkshauptmannschaft und der Staatsanwaltschaft Korneuburg. Die verletzte 62-Jährige wurde in das Landesklinikum Korneuburg transportiert.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.