© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich
12/28/2021

25-Jährige wurde im Bezirk St. Pölten vergewaltigt: Wer kennt den Täter?

Polizei sucht mit Phantombild nach Täter.

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Eine 25-Jährige ist in Gablitz (Bezirk St. Pölten) Opfer einer Vergewaltigung geworden. Die Frau war nach Polizeiangaben vom Dienstag von einem Mann in ihre Wohnung gedrängt und dort misshandelt worden.

Der Täter wird nun per Phantombild gesucht. Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-3333 erbeten.

Kontakt zwischen dem Gesuchten und der 25-Jährigen entwickelte sich laut Aussendung der Landespolizeirektion Mitte November via Internet. Der Täter dürfte dabei ein Fake-Profil verwendet haben.

Bei einem persönlichen Treffen am 13. Dezember verdeutlichte die 25-Jährige dem Mann, dass sie kein Interesse an ihm habe. Am Mittwoch der Vorwoche kam es dann zu dem sexuellen Angriff.

Der Unbekannte gibt sich als in der Bundeshauptstadt tätiger Polizist aus und soll öfters ein Einkaufszentrum in Wien-Penzing besuchen. Beschrieben wurde er als Österreicher im Alter von 33 Jahren mit schlanker Statur und einer Größe von etwa 1,80 Metern. Er trägt kurze, hellblonde Haare sowie einen Dreitagebart. Durchaus auffällig seien mehrere Festival-Bänder am linken Handgelenk.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.