© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich
11/08/2021

17 Anzeigen bei Ausreisekontrollen in Niederösterreich

Fast 50.000 Personen in sechs Regionen wurden überprüft. Insgesamt wurden 927 Zurückweisungen registriert.

Bei den coronabedingten Ausreisekontrollen sind in Niederösterreich in sechs Regionen insgesamt fast 50.000 Personen überprüft worden. 17 Anzeigen wurden verhängt, sagte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner am Montag.

Angehalten wurden 34.222 Fahrzeuge, es gab 927 Zurückweisungen. Die Maßnahme ist am (gestrigen) Sonntag ausgelaufen.

Die exakte Zahl der überprüften Personen betrug laut Schwaigerlehner 49.167. „Es hat zum überwiegenden Teil sehr gut funktioniert“, zog der Sprecher Bilanz. „98 Prozent der Bevölkerung waren darauf eingestellt und hatten die erforderlichen 3G-Nachweise griffbereit bei der Hand.“

Ausreisekontrollen gab es im Bundesland in den Bezirken Amstetten, Melk, Scheibbs und Lilienfeld sowie in der Statutarstadt Waidhofen a.d. Ybbs. Mit Samstag kam auch Waidhofen a. d. Thaya hinzu, wo am Wochenende zwar die 3G-Nachweise überprüft wurden, es aber keine Sanktionen gab. Waidhofen a. d. Thaya miteingerechnet waren fast 300.000 Personen in Niederösterreich von der Maßnahme betroffen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.