THEMENBILD: NATIONALPARK NEUSOIEDLER SEE - SEEWINKEL

© APA/ROBERT JAEGER / ROBERT JAEGER

Chronik Burgenland
10/03/2021

Wasserstand im Neusiedler See weiter gesunken

115,15 Meter über Adria - 26 Zentimeter tiefer als im langjährigen Mittel. Hoffen auf Niederschlag im Herbst und Winter

Im Neusiedler See ist der Wasserstand bisher auch nach den heißen Sommertagen weiter gesunken. Er beträgt derzeit 115,15 Meter über Adria und liegt damit 26 Zentimeter unter dem langjährigen Mittel. Auch der Regen der vergangenen Tage habe daran nichts geändert. "Wir sind noch am absinkenden Ast", sagte Christian Sailer vom Hauptreferat Wasserwirtschaft des Landes Burgenland im Gespräch mit der APA.

Im vergangenen Jahr war der Wasserstand Anfang Oktober mit 115,21 Meter über Adria etwas höher. Noch niedriger als momentan war er 2003 mit 115,06 Meter. Vom Spitzenwert aus dem Jahr 2014 (115,83) ist der Neusiedler See mehr als einen halben Meter entfernt. Sailer hofft nun auf Niederschlag im Herbst und Winter, der Entspannung mit sich bringen könnte. "Momentan zeichnet sich aber eher das Gegenteil ab", betonte er.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.