© APA/ROBERT JAEGER

Chronik Burgenland
05/05/2020

Rust: Erster Nachwuchs bei den Störchen

20 Storchenpaare haben sich eingefunden, die ersten Jungtiere haben das Licht der Welt erblickt.

von Claudia Koglbauer-Schöll

Über den Dächern von Rust herrscht derzeit reges Treiben: 20 Storchenpaare haben sich in der Stadt eingefunden. Die ersten ziehen bereits ihren Nachwuchs auf, schildert Josef Karassowitsch, Obmann des Storchenvereins, dem KURIER.

Nach einer Storchenzählung, die er vom Kirchturm aus geführt hat, verkündet er am Dienstag die guten Nachrichten:
„In einem Nest sind vier Junge, in einem anderen zwei.“

In den übrigen Nestern sitzen die Vögel noch, um zu brüten. Ende Mai bzw. Anfang Juni, so rechnet der Obmann, werden voraussichtlich alle Jungstörche geschlüpft sein.

Nest nach 40 Jahren wieder besetzt

Eines der Nester ist nach 40 Jahren heuer zum ersten Mal wieder besetzt. Auch dort wird gebrütet. „Die Freude des Hausbesitzers über seine Gäste ist natürlich riesengroß“, erzählt Karassowitsch.

Die gefiederten Sommergäste seien heuer etwas später dran als normalerweise, erklärt der Obmann. Auch wenn der erste Storch schon Mitte März gelandet sei: „Heuer hat es bis Mitte April gedauert, bis alle da waren.“

Im vergangenen Jahr zählte man in Rust übrigens 16 Paare, davon waren 14 Brutpaare mit 35 Jungstörchen.

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.