Lukas Lach, Ross Antony, Francine Jordi und Maibritt (v.l.)

© Lukas Lach

Chronik Burgenland
03/19/2022

Ross Antony singt Lied von Songwriter aus Rotenturm

Lukas Lach und deutsche Sängerin Maibritt komponierten „In allen Farben“ - Premiere heute im deutschen Fernsehen.

von Paul Haider

„Ich muss mich manchmal selber kneifen. Es ist der mit Abstand größte Schritt in meiner bisherigen Karriere“, sagt Lukas Lach und meint damit „In allen Farben“– ein Lied, das der 28-jährige Rotenturmer gemeinsam mit der 19-jährigen Sängerin Maibritt geschrieben hat. 

Das Werk der beiden wird heute im deutschen Fernsehen, genauer in der „Ross Antony Show“ (20.15 Uhr, MDR) der Welt vorgestellt, und zwar vom Namensgeber der TV-Sendung höchstpersönlich: Der britische Sänger und Moderator wird das Lied aus dem Burgenland gemeinsam mit Schlager-Superstar Francine Jordi zum Besten geben.

Lied war in zwei Stunden fertig

Entstanden ist „In allen Farben“ bereits vor mehr als einem Jahr, als die junge deutsche Sängerin Maibritt für eine Songwriting-Session bei Lukas Lach war. „Ich hatte die Zeilen für den Refrain schon seit 2019 in meinem Notizbuch stehen. Bei der Session mit Lukas Anfang letzten Jahres zeigte ich ihm meine Notizen und er war sofort inspiriert“, erinnert sich die 19-Jährige.  
Lukas Lach ergänzt: „Wir hatten den Titel in nicht einmal zwei Stunden fertig geschrieben. Und dass unser allererster Song genau der Song wurde, den Francine Jordi und Ross Antony letztendlich einem großen Fernsehpublikum präsentieren, ist fast zu schön um wahr zu sein – aber es ist wahr.“

Dass das Lied in der berühmten Schlager-Show landen sollte, ist einem Zufall zu verdanken. Ursprünglich wollte Maibritt den Titel selbst singen; doch dann gewann sie ein Casting mit über 600 Bewerberinnen und ist seither eine Hälfte des Eurolatin-Pop-Duos „Panchata“. „In allen Farben“ blieb in der Schublade liegen – bis Lukas Lach sich eines Tages dazu entschied, das Lied Francine Jordi zu schicken, mit der der Rotenturmer schon zusammengearbeitet hatte.

„Den muss ich haben“

Die Schweizer Sängerin war sofort begeistert: „Als mir Lukas den Song geschickt hat, wusste ich: Den muss ich haben. Denn er steht einfach für alles, wofür ich auch stehe. Und mit Ross Antony habe ich meinen langjährigen Wunsch-Duettpartner gefunden“, schwärmt Francine Jordi.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare