© Büro LTPin Dunst

Pilotprojekt
10/07/2019

Heiligenkreuz: Eine Abfallstelle für neun Gemeinden

Am Sonntag wurde offiziell mit dem Bau für die burgenlandweit erste Regionale Abfallsammelstelle begonnen.

von Claudia Koglbauer-Schöll

Der Umweltdienst Burgenland (UDB) baut in Heiligenkreuz (Bezirk Jennersdorf) die erste zentrale Sammelstelle des Burgenlandes. Am Sonntag fand der Spatenstich statt. Neun Gemeinden werden sich die Sammelstelle künftig teilen.


Der UDB investiert 2,9 Millionen Euro in die neue Umladestation für Siedlungsabfälle. „Die zukunftsorientierte Investition in die neue Abfallsammelstelle ermöglicht eine sortenreine Trennung der Altstoffe und bietet die erforderliche Infrastruktur, für ein ökologisch und wirtschaftlich sinnvolles Recycling“, sagt die Landtagspräsidentin Verena Dunst beim Spatenstich.



Ziel sei es, dass die Genauigkeit beim Trennen erhöht werde, damit der Sperrmüll besser verwertet werden kann.
Am „Logistik Center Süd Heiligenkreuz“ beteiligen sich auch die  Gemeinden Eltendorf, Inzenhof, Jennersdorf, Kleinmürbisch, Mogersdorf, Neustift bei Güssing, Weichselbaum und Tschanigraben.


Auf der etwa ein Hektar großen Anlage sollen auch Containerstellplätze und Lagerplätze errichtet werden.


Für die Bürger bietet das neue Logistikcenter ausreichend Kundenparkplätze sowie sieben Container für sperrige Abfälle und längere Öffnungszeiten.