© APA/ROBERT JAEGER

Chronik Burgenland
09/30/2021

FPÖ-Klubchef Tschürtz offenbar Bürgermeisterkandidat in Mattersburg

Ex-Landesparteiobmann dürfte mit einer den Blauen zuzurechnenden Liste antreten. Pressekonferenz am Freitag.

Der burgenländische FPÖ-Klubchef und frühere Landesparteiobmann Johann Tschürtz dürfte nun doch als Bürgermeisterkandidat in Mattersburg antreten. Für den morgigen Freitag wurde zu einer Pressekonferenz im Bezirksvorort geladen.

Aus Parteikreisen hieß es am Donnerstag zur APA, dass Tschürtz nicht für die FPÖ selbst, sondern mit einer den Freiheitlichen zuzurechnenden Liste antrete.

Die Entscheidung hat eine Vorgeschichte: Im Jänner dachte der ehemalige Landeshauptmann-Stellvertreter laut über eine Kandidatur bei den Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen 2022 in Mattersburg nach. Dies brachte allerdings die Bezirkspartei in Rage, woraufhin Austritte und Ausschlüsse folgten.

Tschürtz erklärte daraufhin, dass er nicht antreten werde. Dies dürfte nun wieder anders sein, kandidieren soll jedoch eine „breite Bewegung“. Details werden bei der Pressekonferenz bekanntgegeben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.