© APA/GERT EGGENBERGER

Chronik Burgenland
03/10/2021

Corona-Ausreisebeschränkungen für Bezirk Jennersdorf angedacht

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Bezirk liegt derzeit bei 491,3. Das Land beriet am Mittwoch über die weitere Vorgehensweise

Für den Bezirk Jennersdorf stehen Ausreisebeschränkungen im Raum. Weil die Sieben-Tage-Inzidenz derzeit bei 491,3 liegt, würden bereits praktische Vorbereitungen für den Fall von Ausreisetests getroffen, hieß es vonseiten des Landes gegenüber der APA. In den kommenden Tagen werde man aber zunächst die Entwicklung der Infektionszahlen beobachten.

Nächste Tage ausschlaggebend

Ausreisebeschränkungen seien laut dem Koordinationsstab für die Teile des Bezirks mit den höchsten Infektionszahlen denkbar. Entsprechende Verordnungen laut dem Bundeserlass für zusätzliche Maßnahmen in Hochinzidenzgebieten seien in Planung. Ob und in welchem Umfang tatsächlich Ausreisebeschränkungen verordnet werden, sei von der Entwicklung in den kommenden Tagen abhängig.

Das Land Burgenland habe sich diesbezüglich mit dem Koordinationsstab, der Gesundheitsabteilung, der Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf, der Landespolizeidirektion und dem Militärkommando beraten. Außerdem appelliere man an die Bevölkerung, die Schutzmaßnahmen weiterhin einzuhalten und die Testmöglichkeiten im Bezirk Jennersdorf zu nutzen, hieß es. Sowohl im Impf- und Testzentrum in Heiligenkreuz im Lafnitztal, als auch in den Gemeinden Jennersdorf, Rudersdorf, Mogersdorf und Minihof-Liebau würden Tests angeboten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.