© Bgmst Dialog/HAFNER Gregor

Chronik Burgenland
09/09/2021

Burgenländischer Landtag weitet "Demokratieoffensive" aus

Start für neue Projekte für Jugend und Gemeinden in kommender Woche. Führungen sind wieder möglich.

Der burgenländische Landtag weitet seine „Demokratieoffensive“ erneut aus. In der kommenden Woche starten zwei neu aufgestellte Projekte: eines für die Jugend und eines für die Gemeinden, sagte Landtagspräsidentin Verena Dunst (SPÖ) am Donnerstag bei einer Pressekonferenz.

Nach einer coronabedingten Pause sollen auch wieder Führungen im Landhaus stattfinden.

Unter Einhaltung der 3-G-Regel können kleinere Gruppen wieder den Landtag besuchen. Auf der neu gestalteten Website wurde dafür auch ein eigenes „Führungstool“ eingerichtet.

„Wir wissen, wie schnell Demokratie in eine Schieflage kommen kann. Das möchte niemand“, betonte Dunst. Deshalb sei es für sie besonders wichtig, dass die Demokratieoffensive im Jubiläumsjahr „100 Jahre Burgenland“ nun wieder voll durchstarte.

Landtagssitzung noch ohne Besucher

Über die Sommerpause wurden das WLAN und die EDV-Infrastruktur im Landtag erneuert, um die Daten- und Ausfallssicherheit zu erhöhen.

Am 23. September steht die erste Landtagssitzung auf dem Programm. Dabei sollen alle Abgeordneten anwesend sein. Besucher sind aufgrund der Coronakrise noch nicht zugelassen, sagte Dunst.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.