© Privat

Chronik Burgenland Aus Ihrer Region
06/05/2021

Das Kreativ-Talent mit dem Faible fürs Moderieren

Verena Kögl ist Pädagogin, Autorin und vieles mehr. Derzeit moderiert sie auch die Sendung „Das Burgenland Wohnzimmer“

von Paul Haider

Mit ihrem neuesten Projekt macht sie ihrem Heimatland ein kleines Geburtstagsgeschenk. In der fünfteiligen Serie „Das Burgenland Wohnzimmer“ interviewt Verena Kögl Menschen, „auf die das Burgenland nicht nur zum diesjährigen 100-Jahr Jubiläum stolz sein kann“, fasst sie das Konzept ihrer Internet-Show zusammen.

In den zirka zehnminütigen Interviews holt die Apetlonerin fünf Persönlichkeiten vor den Vorhang, die bisher vielleicht nicht ganz vorne im Scheinwerferlicht gestanden sind, sich aber in ihren Tätigkeitsfeldern – von der Kunst bis zur Wirtschaft – um das Burgenland verdient gemacht haben. Eigentlich würde Verena Kögl ganz gut in das Konzept ihrer eigenen Sendung passen. Denn sie hat sich in den vergangenen Jahren als Moderatorin einen Namen gemacht; ihre Talente hat sie aber auch schon in vielen anderen Kreativbereichen unter Beweis gestellt.

Hauptberuflich ist Verena Kögl im Bildungssektor zu Hause. Nach ihrer Ausbildung und einem Jahr als Au-pair in den USA ist sie nun schon seit Langem in einem Neusiedler Kindergarten tätig. „Ich mag meinen Job total gerne. Das andere lebe ich nebenbei, weil es mir so viel Spaß macht“, steigt die Seewinklerin mit einem Lächeln in das KURIER-Gespräch über ihre vielfältigen Steckenpferde ein.

Autorin

„Alles andere“ – das ist bei Verena Kögl nämlich eine ganze Menge. Zum Beispiel das Schreiben: Seit ihrem 14. Lebensjahr verfasst sie originelle Texte. Waren es zuerst vor allem Gedichte, hat die Apetlonerin später das Genre Kurzgeschichten für sich entdeckt. Eine Leseprobe findet sich in Band zwei der Anthologie „Junge Literatur Burgenland“, die 2018 im Lex-Liszt 12 Verlag erschienen ist.

Mittlerweile liegt der erste Verena-Kögl-Roman fertig in der Schublade und wartet nur noch auf ein passendes Angebot eines Verlegers. Zur Handlung des Buches mag die Autorin eigentlich noch nichts preisgeben – dem KURIER gibt sie aber einen ersten kleinen Einblick: „Es ist eine Hommage an die Freundschaft.“

Moderatorin

Auch als Schauspielerin und Musical-Darstellerin ist Verena Kögl schon des Öfteren in Erscheinung getreten. Ihre ganz große Leidenschaft gilt aber dem Moderieren.

Als Eventmoderatorin ist sie in der Region sehr gefragt. „Ich habe schon immer gerne moderiert. Forciert habe ich das durch eine Ausbildung an der TV Akademie in Wien, die ich 2018 abgeschlossen habe“, erzählt Verena.

„Reden = Erleben“ lautet der Slogan, der sich auf Verenas Homepage und Visitenkarte findet.

Rednerin

Getreu diesem Motto schreibt die talentierte Pädagogin auch Reden für diverse Anlässe und trägt sie vor – besonders gerne tut sie das bei Hochzeiten. „Dazu bin ich durch ein befreundetes Pärchen gekommen, die mich gefragt haben ob ich ihre Liebesgeschichte niederschreiben und vortragen würde. Das hat mir so eine Freude gemacht, ich liebe Hochzeiten! Seitdem biete ich das an“.

Im Angebot hat Verena auch freie Trauungen – im August darf sie zum ersten Mal einem Paar das Jawort abnehmen.

Bis dahin hat die wortgewandte Seewinklerin noch viel vor. Bis 10. Juli kommen noch drei Folgen „Das Burgenland Wohnzimmer“.

„Das Burgenland Wohnzimmer“ ist eine vom Land Burgenland geförderte Internet-Sendung von Verena Kögl (Interviews) und Raffael Maltrovsky (Kamera)   

Die nächsten Termine:
12. Juni: Hauswirth
 Schokolade Kittsee
26. Juni: Über Seewinkler Gemüse aus Pamhagen
10. Juli: Pannonische Tafel


Alle  Folgen sind auf verenakoegl.at, wirsind100.at und auf Youtube zu sehen

Und auch danach dürfte ihr nicht langweilig werden: Neben den ganz Kleinen unterrichtet sie seit mittlerweile zehn Jahren auch die „Großen“ und gibt Kurse für kreatives Schreiben an der Volkshochschule.

...und vieles mehr

Als Draufgabe ist sie auch noch Musikantin und spielt Klarinette im Musikverein ihrer Heimatortschaft Apetlon. Obwohl sie schon so vieles mit Erfolg ausprobiert hat, sind Verena die Ideen noch lange nicht ausgegangen. Fragt man sie nach einem großen Traum, den sie sich noch erfüllen möchte, dann kommt sie wieder auf das Moderieren zurück. „Mein eigenes Showformat im Fernsehen, das würde mir taugen!“

Eine Erklärung für ihre schier grenzenlose Kreativität findet die 36-Jährige übrigens in der Astrologie: „Ich bin Löwe vom Sternzeichen und der macht ja gern viel Kreatives“.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.