© FF Mattersburg

Chronik Burgenland
02/16/2021

Am Bahnhof Mattersburg: Linienbus stand in Flammen

Am Dienstag rückte die Freiwillige Feuerwehr mit drei Fahrzeugen aus. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor Mittag wurde die Stadtfeuerwehr Mattersburg mittels Sirenenalarm zu einem Einsatz beim Hauptbahnhof in Mattersburg gerufen: Ein Linienbus hatte Feuer gefangen.

Der Brand ging vom Motorraum des Busses aus und breitete sich rasch auf das gesamte Heck aus, berichteten die Einsatzkräfte. Binnen weniger Minuten rückten Rüstlöschfahrzeug, Tanklöschfahrzeug und Kommandofahrzeug zum Brandeinsatz aus.

"Bereits auf der Anfahrt rüstete sich ein Atemschutztrupp aus und begann nach dem Eintreffen sofort mittels Schaumschnellangriffs mit der Brandbekämpfung", teilte die Feuerwehr nach dem Einsatz mit.

Verletzt wurde niemand, für Personen habe keine Gefahr bestanden. Die Ursache des Brandes war vorerst noch unklar.

Die Feuerwehr Mattersburg  war mit 23 Mitgliedern und drei Fahrzeugen im Einsatz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.