© Kurier/Franz Gruber

Chronik Burgenland
03/12/2019

30 Einbrüche in 2,5 Monaten: Geschädigte bitte melden

Seit Jahresbeginn mehr als dreißig Einbrüche in Mobilheimen und Gartenhütten. Geschädigte sollen sich bei der Polizei melden.

von Michael Pekovics

Der Mobilheimplatz in Podersdorf (Bezirk Neusiedl am See) ist seit Jahresbeginn offenbar ein begehrtes Zielobjekt von Einbrechern. Mehr als dreißig Einbrüche in Mobilheimen und Gartenhütten wurden verübt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Unbekannten brachen mit mitgebrachtem Werkzeug Türen und Fenster auf und ließen u.a. Fahrräder, Videobeamer und Gartenmöbel mitgehen.

Laut Exekutive sei vor allem Sachschaden an den Objekten verursacht worden. Der Gesamtschaden wurde zunächst mit einem niedrigen fünfstelligen Eurobetrag beziffert.

Ein Großteil der Straftaten sei dienstlich wahrgenommen und in Evidenz gehalten worden. Die Mobilheim- und Gartenhüttenbesitzer habe man zum Teil noch nicht erreichen bzw. antreffen können, so die Polizei.

Geschädigte, die von den Einbrüchen betroffen sind und noch keine Anzeige erstattet haben, werden daher ersucht, sich mit der Polizei in Podersdorf unter der Telefonnummer 059 133-1151 in Verbindung zu setzen, hieß es.