© Jedlicka Stefan

Coronavirus
10/15/2020

14.400 Tests für die Sicherheit und das Vertrauen der Gäste

In 171 burgenländischen Gastronomiebetrieben wurden die Mitarbeiter auf das Coronavirus getestet.

von Stefan Jedlicka

Seit Anfang Juli haben gewerbliche Beherbergungsbetriebe im Rahmen der Aktion „Sichere Gastfreundschaft“ des Tourismusministeriums die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter kostenlos auf Corona testen zu lassen. Seit 1. September können auch Campingplätze, Jugendherbergen und Gastronomielokale davon Gebrauch machen. Insgesamt 194 Betriebe mit 3.099 Mitarbeitern sind dafür bisher im Burgenland angemeldet, in 171 davon wurden von den vier mobilen Labor-Teams bereits mehr als 14.000 PCR-Tests durchgeführt. Im Landgasthof Altes Brauhaus in Frauenkirchen (Bezirk Neusiedl am See) etwa macht man jede Woche Station.

Positive Rückmeldung

„Wir wollen maximale Sicherheit für unsere Gäste, wenn sie zu uns kommen“, sagt Chefin Katarina Hickel. Dies werde auch honoriert. „Wir bekommen sehr viel positives Feedback dafür“, freut sie sich. Und weiß: „Auch für unsere Mitarbeiter steigert das regelmäßige, freiwillige Testen das persönliche Sicherheitsgefühl.“ Deren Wohlbefinden steigert die Probenentnahme allerdings eher weniger, wie die Mitarbeiter auch zugeben. Tief in den Rachen schiebt der Tester in Ganzkörper-Schutzkleidung das Test-Stäbchen bei weit aufgerissenem Mund. Ehe er es wieder herauszieht, zählt er laut drei Sekunden mit – solange muss der Getestete die Prozedur ertragen, um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten. Dieses kommt per SMS. „In der Regel innerhalb von maximal 36 Stunden“, wie Katarina Hickel bestätigt. Bislang war es bei allen Mitarbeitern des Alten Brauhauses stets negativ. Mittels QR-Code und Lichtbildausweis werden alle Getesteten registriert.

Keine Kosten

Gastwirt Daniel Hickel meint: „Flächendeckende Testungen in der Gastronomie sind enorm wichtig, um unseren Gästen einen möglichst sorgenfreien Restaurantbesuch zu ermöglichen.“ Das Angebot „Sichere Gastfreundschaft“ sie daher zu begrüßen. Die Kosten werden vom Bund mit 85 Euro pro Test gefördert. Für die Betriebe und die Beschäftigten fallen keine Kosten an. Laut Tourismusministerium wurden im Burgenland von 1. Juli bis 15. Oktober insgesamt 14.440 Abstriche vorgenommen. Davon 13.131 in 112 Beherbergungs- und 1.309 in 59 Gastronomiebetrieben. Aktiv sind derzeit 3.099 Mitarbeiter von 194 Betrieben für das Gratis-Testangebot angemeldet – davon 684 Mitarbeiter von 76 Gastronomielokalen. Österreichweit sind es bereits 338.050 Abstriche in 5.336 Betrieben.

Starke Sommersaison

Die Corona-Sommersaison lief für das Landgasthaus in Frauenkirchen übrigens sehr gut, sagt Daniel Hickel. Prognosen für die kommenden Monate traut er sich aber keine zu: „Momentan sind wir zu 30 Prozent ausgelastet. Es ist aber schwer, vorauszusagen, wie es im Herbst und Winter wird. Was wir wissen: Das wird kein normales Jahr. Der Bustourismus ist weggefallen und auch das Weihnachtsfeier-Geschäft gibt es heuer nicht.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.