Zur mobilen Ansicht wechseln »
Daniel Royer kehrt in seine Heimat zurück.
Daniel Royer kehrt in seine Heimat zurück. - Foto: APA/BERND WEISSBROD

Letztes Update am 24.06.2013, 14:28

Meister Austria verpflichtet Daniel Royer. Der Flügelspieler unterschreibt einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison.

Nun hat also doch noch geklappt, was eigentlich schon vor zwei Jahren hätte klappen sollen: Daniel Royer ist seit Montag auch offiziell ein Spieler von Meister Austria. Die Wiener holten den 23-Jährigen aus Hannover zurück, wohin er 2011 gewechselt war, nachdem sich die Austria mit seinem damaligen Arbeitgeber Ried nicht auf die Ablösemodalitäten hatte einigen können.

„Wir hatten ihn schon lange auf der Liste, jetzt hat es endlich mit seinem Transfer geklappt. Ich bin überzeugt, dass viel Potenzial in ihm steckt und er bei uns seinen Weg erfolgreich fortsetzen wird“, meinte Austrias Sportvorstand Thomas Parits. Royer erhielt einen Zweijahresvertrag plus Option auf ein weiteres Jahr. Über die Ablösesumme wurde – wie bei der Austria seit Jahren üblich – Stillschweigen vereinbart.


Allzu teuer wird der sechsfache österreichische Teamspieler nicht gewesen sein, denn in Hannover wurde auf ihn nach einer verpatzten Premierensaison 2011/’12 kein Wert mehr gelegt. Schon in der vergangenen Saison war Royer von Hannover an den 1. FC Köln ausgeliehen. In der zweiten deutschen Bundesliga absolvierte er zwar 26 Spiele, wurde zu Saisonende aber trotzdem verabschiedet.

Zehn Tage, nachdem Alianza Lima den Transfer von Stürmer Yordy Reyna nach Salzburg bestätigte hatte, vermeldete nun auch Österreichs Vizemeister die Verpflichtung des 19-Jährigen. Reyna, der sich bereits seit dem Wochenende in Salzburg befindet, unterzeichnete einen Vierjahresvertrag bei Red Bull. Es ist ein ungewöhnlicher Transfer, denn erstmals seit der Übernahme durch den Getränkekonzern vor acht Jahren ist die Ablösesumme kein Firmengeheimnis: Reyna hat laut offizieller Presseaussendung der Salzburger unter 1,5 Millionen Euro gekostet.

Rapid an Radlinger dran

Auch der zweite Österreicher, der bei Hannover 96 unter Vertrag steht, könnte zumindest leihweise nach Österreich zurückkehren. Laut österreichischen und deutschen Medien hat Rapid Wien Interesse an Torhüter Samuel Radlinger.

Der 20-jährige Oberösterreicher war in der abgelaufenen Saison dritter Torhüter von Hannover und kam in der Regionalliga zum Einsatz.

(APA) Erstellt am 24.06.2013, 14:29

Stichworte:



Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!