© ikea

Wohnen
10/24/2019

Virgil Ablohs Kollektion für Ikea erstmals in Wien zu sehen

Der Stardesigner hat Möbel für Ikea entworfen - ein erster Blick auf die "Markerad"-Kollektion.

Durch extrem limitierte Stückzahlen macht Ikea die neuen Entwürfe vom gegenwärtig begehrtesten Designer der Welt noch begehrter als sie ohnehin schon sind: In Wien gab es jetzt einen ersten Blick auf die Stücke der Kollektion MARKERAD, die Virgil Abloh für Ikea entworfen hat.

Der "Louis Vuitton"-Designer, der auch schon für Vitra im Möbelbereich tätig war und Nike zu ausverkauften Schuhkollektionen verhalf, wird derzeit als heiße Ware gehandelt.

Ebenso wie seine Ikea-Entwürfe. Die Möbel wie Tisch, Bett oder Stuhl sehen dabei ziemlich gewöhnlich aus und bleiben dem skandinavischen Stil von Ikea treu. Interessanter sind da die Interior- Accessoires wie eine Lampe, die ein beleuchtetes Bild der Mona Lisa oder eine Uhr ohne Zahlen-Bezifferung und mit der Aufschrift "Temporary".

Szenegänger im Kunstbogen am Gürtel

Im Kunstbogen am Gürtel bekamen Szenegänger wie Rapper Jugo Ürdens und einige Pressevertreter von MAK-Kurator Sebastian Hackenschmidt bei Bier und Sekt eine kurze Einführung in die Arbeit von Abloh.

"Abloh verleiht einfachen Gebrauchsgegenständen einen künstlerischen Mehrwert. Ablohs Design lotet die Untiefen zwischen klassischem Produktdesign und modischen Accessoires aus – ohne dabei aus dem Blick zu verlieren, dass es sich auch bei Kunstwerken um Konsumobjekte handelt."

Mit vielen Rückschlüssen auf die Kunstgeschichte machte Hackenschmidt auf Ablohs Verweise auf Ready-mades wie jene von Marcel Duchamp aufmerksam. Eine erfrischende Lehreinheit und ziemlich ungewöhnliche Aktion für eine Partyveranstaltung.

An einen Teil der Entwürfe kommt man übrigens nur durch eine Verlosung heran - Interessenten können eine Kaufoption abgeben. Anschließend wird per Losverfahren entschieden, wer die Stücke dann auch kaufen darf. Ein gelungener Schachzug von Ikea, damit sich die zahlenden Gewinner und Neo-Eigentümer eines Abloh-Designs noch exklusiver fühlen.

Kaufoptionen ab 6. November

Ab 6. November ist die Kollektion auch offiziell in Graz, Wien Nord und Vösendorf zu sehen. Ende November wird gezogen, wer die Kaufoption erhält. Die nicht ganz so streng limitierten Teile wie Teppiche gibt es regulär zu kaufen.

Mehr Artikel über Wohnen, Architektur und Interior hier

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.