© REUTERS/CHARLES PLATIAU

Style
09/10/2019

Auf Anraten der Ärzte: Designer Virgil Abloh nimmt sich Auszeit

Der Gründer des gehypten Labels Off-White unterbricht seinen beruflichen Höhenflug, um auf seine Gesundheit zu achten.

Acht internationale Flüge pro Woche haben ihren Tribut gefordert: Virgil Abloh, einer der gefragtesten Designer weltweit, muss ein paar Gänge zurückschalten. Gegenüber der britischen Vogue bestätigte der Gründer des Labels Off-White und Chefdesigner der Männerkollektion von Louis Vuitton, dass er in den kommenden Monaten nicht reisen werde. Seine Ärzte hätten ihm dazu geraten.

Er habe im August Probleme gehabt, nach einem Überseeflug wieder in seinen Rhythmus zurückzufinden, erklärte der 38-Jährige. "Ich war einfach müde, deshalb bin ich zum Arzt gegangen. Der Arzt hat gesagt, dass im Grunde alles okay ist." Aber die Belastung, die die vielen Meilen, die er mit dem Flugzeug zurücklege und die vielen Projekte, die er annehme, seien nicht gut für seine Gesundheit.

Zeit für die Kinder

Details zu seinem gesundheitlichen Zustand wollte der Modemacher nicht verraten, jedoch hätten ihm die Ärzte dazu geraten, vorerst nicht mehr zu reisen. "Die kommenden drei Monate arbeite ich von Zuhause und den größten Teil meiner Marketing-Events habe ich abgesagt", sagt Abloh.

Seine Kooperationen mit Nike und Ikea wird der gebürtige Afrikaner also vorerst nicht bewerben. Den Applaus für seine neue Kollektion für Off-White wird er bei der kommenden Pariser Fashion Week Ende September ebenfalls nicht persönlich entgegennehmen. Sein Team sei entsprechend darauf vorbereitet, das ohne ihn zu schaffen.

Zuhause in Chicago wird sich Virgil Abloh nun vermehrt einem anderen wichtigen Teil seines Lebens widmen: "Ich freue mich darauf, meine Kinder in der Schule abzusetzen und für diese Momente da zu sein", sagt der 38-Jährige.