© Verlagshaus

Wohnen
10/03/2019

Selbstgemachtes aus Beton

Beton als Werkstoff liegt im Trend. So entsteht in fünf Handgriffen ein individuell gestalteter Blumentopf.

von Ulla Grünbacher

Mit Beton und etwas Wasser entstehen in wenigen Handgriffen wetterbeständige, dekorative und hochwertige Gegenstände und Accessoires. Wie das geht, zeigt Autorin Mareike Grün in ihrem aktuellen Band „Das große Kreativbuch Beton“ anhand von 34 Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Für den selbst gemachten Blumentopf werden folgende Materialien benötigt:

– eine Kreativbetonmischung

– ein kleiner Kübel mit einem Durchmesser von etwa 18 Zentimetern

- Zahlen oder Buchstaben aus Moosgummi

– eine Klebefilmrolle

– einen Kunststoff-Topf mit etwa 12 Zentimetern Durchmesser.

So geht’s

Zunächst werden die Zahlen spiegelverkehrt von innen auf den Rand des Kunststoffkübels geklebt. Dann wird der Eimer samt Zahlen von innen mit Speiseöl bepinselt oder mit einem Backspray eingesprüht: das erleichtert später das Auslösen des Betonobjekts aus der Form.

Betonmischung anrühren

In einem nächsten Schritt wird die Klebefilmrolle mittig auf den Boden des Kunststoffkübels gelegt. Dann geht es an das Anrühren der Kreativbetonmischung. „Dazu wird das Betonpulver in ein Gefäß gegeben und schluckweise Wasser untergerührt“, so die Autorin. Beim Mischen merkt man recht schnell, wann die richtige Konsistenz erreicht wird. Um die Hände zu schonen und ein Austrocknen der Haut zu verhindern, sollten Gummihandschuhe benutzt werden.

Topf befüllen

 Nun wird die Gießform bis auf Höhe der Klebefilmrolle mit der angerührten Betonmischung befüllt. Dann wird der Kunststofftopf daraufgestellt, mit Sand befüllt und damit beschwert. Anschließend wird der Topf außen herum bis zum Rand mit der Betonmischung aufgefüllt.

Luftblasen vermeiden

„Beim Einfüllen des Betons in die Gießform sollte man darauf achten, dass sich die Masse gut in allen Ecken verteilt“, schreibt die Autorin. Um Luftblasen zu entfernen klopft man die Form ein paar Male leicht auf die Arbeitsfläche. Anschließend lässt man den Beton mehrere Tage lang aushärten.

Unebenheiten glätten

Nach dem Aushärten wird der Kunststoff-Topf vorsichtig aus dem Eimer gehoben und die Zahlen an der Oberfläche werden entfernt. Unebenheiten, grobe Flächen oder Gussnähte können nun mit einem feinen Schleifpapier geglättet oder mit einer Cutterklinge abgeschabt werden. Damit der Blumentopf nicht den Fußboden oder die Terrasse zerkratzt, bietet es sich an, Filzgleiter an der Unterseite zu befestigen. Fertig!

Buchtipp

Das große Kreativbuch Beton“ von Mareike Grün  beinhaltet
34 Do-it-yourself-Tipps mit   Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Accessoires  aus Beton. Erschienen im Christophorus Verlag, € 17,50