Wissen | Gesundheit
13.05.2018

Wirken Grapefruits gegen Fußpilz?

Auf der Suche nach "natürlichen" Mitteln hoffen viele auf die Wirkung von Grapefruits.

Für Hautpilze sind die Füße ein attraktives Ziel, weil sie oft den ganzen Tag in Schuhen stecken. Dort ist es warm und feucht, sodass sich die Pilze auf Haut und Nägeln gut vermehren können. Cremes und spezielle Nagellacke können Abhilfe schaffen; die Betroffenen brauchen dabei etwas Geduld.

"Natürliche" Alternativen sind gefragt

Wer sich im Internet nach „natürlich“ anmutenden Alternativen umsieht, stößt schnell auf Grapefruitkern-Extrakte: Die Extrakte sollen bei Pilzerkrankungen wahre Wunder wirken. Das Zitrusmittel kommt in Form von Tropfen auf den Markt und wird meist über Internet-Shops vertrieben.

Laborversuche

Tatsächlich gibt es einige Studien zum Thema. Das sind allerdings nur Laborversuche, bei denen – grob gesagt – Grapefruitkern-Extrakte und Pilze aufeinander losgelassen wurden. Die Forschungsteams haben sich also angesehen, ob Substanzen aus der Grapefruit in der Petrischale das Wachstum von diversen Pilzen und Hefen hemmen konnten. Dabei gab es sogar positive Effekte.

Allerdings ist es beim genauen Hinsehen nicht klar, ob wirklich der Extrakt selbst gegen die Mikroorganismen wirkte. Oder war der Effekt vielmehr zugesetzten Konservierungsmitteln zuzuschreiben, die einigen Mittel mit Grapefruitkern-Extrakt zugesetzt sind?

Studien am Menschen fehlen

Selbst wenn sich im Laborversuch tatsächlich eine Wirksamkeit von Grapefruitkern-Extrakt gegen Pilze herauskristallisieren würde, hieße das noch lange nicht, dass das Mittel auch als Medikament gegen Pilze auf Haut und Nägeln des Menschen taugt.

Studien mit menschlichen Probandinnen und Probanden sind zur Zeit noch ausständig; es ist also unklar, ob der Extrakt aus Grapefruitkernen wirksam und sicher ist. Aus diesem Grund darf auch nicht damit geworben werden, dass Grapefruitkern-Extrakte gegen Bakterien und Pilze wirken. Dies hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit festgelegt.

Mehr zum Thema finden Sie hier.