Mit einer Reiseapotheke sind Sie im Urlaub gewappnet, um leichte gesundheitliche Beschwerden selbst zu behandeln.

© Getty Images/iStockphoto/LightFieldStudios/iStockphoto

Wissen Gesundheit
07/28/2020

Wo Sie im Hotel die Reiseapotheke am besten verstauen

Apotheker raten dazu, die Medikamente in einem trockenen Kasten im Hotel zu lagern.

Als oberster Grundsatz für die Reiseapotheke gilt: Alle Medikamente, die man zu Hause regelmäßig einnimmt, dürfen im Urlaub nicht fehlen.

"Wenn man auf Reisen geht, ist es immer klug, alle wichtigen Arzneimittel einzupacken, da man so im Bedarfsfall sofort das vertraute und bewährte Medikament zur Hand hat", erklärt Raimund Podroschko, Vizepräsident der Österreichischen Apothekerkammer. Bei Flugreisen gehören diese Arzneimittel ins Handgepäck, damit sie immer verfügbar sind.

Zur Standardausrüstung einer Reiseapotheke zählen Medikamente gegen Reiseübelkeit und Verdauungsprobleme wie Verstopfung, Durchfall und Erbrechen, gegen Schmerzen und Fieber sowie gegen Allergien und Juckreiz.

Verbandzeug wie Pflaster und Blasenpflaster, eine elastische Binde und Kühlkompressen sowie Schere, Pinzette, Wunddesinfektionsmittel, eine Wund- und Heilsalbe und auch Insektenschutz dürfen in einer gut sortieren Reiseapotheke – vor allem wenn es in die Berge geht – nicht fehlen.

Darüber hinaus raten die Apotheker zu Medikamenten gegen Husten und Halsschmerzen sowie Augen- und Nasentropfen, zu einer Salbe gegen Prellungen und Verstauchungen sowie einem Fieberthermometer.

Kühl und trocken im Hotel lagern

Am Urlaubsort angekommen soll die Reiseapotheke in einem dunklen, trockenen Kleiderschrank deponiert werden.

Nicht vergessen: Um sich vor dem Coronavirus zu schützen, empfiehlt die Apothekerkammer einen Mund-Nasen-Schutz sowie Desinfektionsmittel mitzuführen. red

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.