Omikron macht Sorge

© APA - Austria Presse Agentur

Wissen Gesundheit
12/11/2021

Omikron: Infektionsrisiko im Haushalt höher als bei Delta

Die Analyse von Omikron-Fällen in Haushalten in Großbritannien zeigt, dass sich Mitbewohner rascher anstecken.

Die neue Variante des Corona-Virus, Omikron, scheint sich tatsächlich schneller auszubreiten. Dies legt eine Analyse der "Health Security Services" in Großbritannien nahe, die die Weitergabe des Virus innerhalb von Haushalten untersuchte. Die Daten wurden mit jenen der bisher dominierenden Delta-Variante verglichen.

Die Gesundheitsbehörden hatten knapp 73.000 Infektionsfälle analysiert - bei 72.882 war die Delta-Variante nachgewiesen worden, bei 121 Omikron. Die Daten stammten aus dem Zeitraum von 15. bis 28. November 2021. Insgesamt gaben 19 Prozent der Omikron-Fälle die Infektion an ein Haushaltsmitglied weiter. Bei Delta waren es im gleichen Zeitraum 8,3 Prozent gewesen.

Risiko höher

Demzufolge ist das Risiko, sich bei einem mit Omikron Infizierten anzustecken, wenn man im gleichen Haushalt lebt, deutlich höher als bei Delta. "Die Daten lassen vermuten, dass die Omikron-Variante einen Übertragungsvorteil im Vergleich zu Delta hat", heißt es in der Untersuchung, die unter anderem auf dem Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlicht wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.