Lehrer-Schüler-Beziehung deutlich besser bewertet als 2008

© APA - Austria Presse Agentur

Wissen Gesundheit
01/20/2021

Italiens Oberstufen-Schüler dürfen wieder ins Klassenzimmer

Höhere Jahrgangsstufen können nach langer Auszeit wieder in der Schule lernen.

Während in Österreich viele Schüler weiter im Homeschooling sitzen, füllen sich in Italien die Klassenräume wieder. Seit Montag können die Jugendlichen der höheren Jahrgangsstufen, die über Monate Distanzunterricht von zu Hause aus hatten, in vielen Regionen wieder in der Schule lernen."Ich bin sehr froh, wieder dort zu sein", sagte die Schülerin Valeria aus Rom der Deutschen Presse-Agentur. Von den sechs Schultagen je Woche sei sie an dreien zu Hause und an dreien im Klassenzimmer.

 

"Mir ist in den vergangenen Tagen klargeworden, wie sehr mir die echte Schule gefehlt hat", erklärte sie. Sie schaffe es endlich wieder, sich für den Unterricht zu interessieren. Außerdem freue sie sich darüber, wieder Routine in ihrem Tag zu haben. Manche Räume seien allerdings zu klein, um den nötigen Abstand zu wahren, ergänzte sie.

 

Eigentlich hatte die Regierung den wegen Corona ausgesperrten Schülern in Aussicht gestellt, schon Anfang Jänner wieder in die Schule kommen zu dürfen. Daraus wurde jedoch nichts, weil die Regierungen vieler Regionen mit Blick auf die Corona-Lage steigende Infektionszahlen befürchtet hatten. Landesweit protestierten die Buben und Mädchen lautstark gegen diese Entscheidung. Die Regierung überließ es nun den Schulen, nach eigenem Ermessen ab Montag zwischen 50 und 75 Prozent der Schüler wieder kommen zu lassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.