© via REUTERS/HANDOUT

Wissen Gesundheit
12/16/2021

Covid-Pille Molnupiravir könnte bald in der EU zugelassen werden

Das Sozialministerium sicherte sich in einer Liefervereinbarung bereits jetzt das Medikament.

Großbritannien hat das Medikament  Lagevrio (Wirkstoff: Molnupiravir) in Großbritannien bereits als erstes oral einzunehmende Medikament gegen Covid-19 weltweit bereits zugelassen. Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) hat vor kurzem das Rolling Review Verfahren beendet und steht somit kurz vor einer Zulassung in der EU.

Nun hat Österreich eine Liefervereinbarung abgeschlossen. Das Präparat solle bei der Zulassung "schnellstmöglich zur Verfügung stehen", heißt es in einer Aussendung des Sozialministeriums. Die erste Lieferung nach Österreich erwartet der herstellende Pharmakonzern MSD in den kommenden Wochen. Das BMSGPK erarbeitet gerade den genauen Fahrplan zur Verfügungstellung des Medikamentes für die Patient:innen.

Schwere Verläufe verhindern

In das Präparat werden große Hoffnungen gesetzt. Nach der jetzigen Datenlage könnten somit schwere Verläufe, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle verhindert werden.Lagevrio ist ein antivirales Medikament, das bei manchen - aber nicht allen - schwer an Covid-19 Erkrankten eingesetzt werden kann.

Das Medikament kann allerdings eine Impfung nicht ersetzen, wird auch bei MSD betont.  "Die Corona-Schutzimpfung steht bei der Pandemiebekämpfung an erster Stelle steht und Lagevrio stellt keinen Ersatz für diese dar. MSD unterstützt alle Maßnahmen zu einer höheren Durchimpfungsrate."

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.