Senior man about to use asthma inhaler

Asthma-Inhalatoren sind wichtige Therapiebegleiter.

© Getty Images / Martin Barraud/istockphoto

Wissen Gesundheit
03/20/2020

Coronavirus: Asthmapatienten sollten bei Therapie bleiben

Inhalierbares Cortison bleibt in der Kontrolle der Erkrankung wichtig.

Nach der "Ibuprofen"-Aff√§re eine weitere Verunsicherung: Es gibt offenbar Stellungnahmen, wonach die Behandlung mit entz√ľndungsd√§mpfendem Cortison zum Inhalieren bei Asthma hinterfragt werden sollte.

Die √Ėsterreichische Gesellschaft f√ľr Pneumologie (√ĖGP) gab dazu am Freitag eine eindeutige Stellungnahme heraus: Asthma-Patienten sollten bei dieser Therapie bleiben. Sonst drohen Komplikationen.

"Therapie nicht verändern"

"Die √∂sterreichischen und deutschen Asthma-Spezialisten empfehlen, bei Kindern und Erwachsenen mit Asthma eine ad√§quate und individuell eingestellte antiasthmatische Inhalations-Therapie (insbesondere auch eine mit Cortison-Dosieraerosolen) nicht zu √§ndern oder gar zu beenden", hie√ü es in einer Stellungnahme, die von f√ľhrenden √∂sterreichischen Experten, unter anderem von √ĖGP-Pr√§sident Ernst Eber, gezeichnet wurde.

Unbelegtes Risiko

Die Gefahr, dass sich das Asthma durch den Wegfall der entz√ľndungshemmenden Therapie "in bedrohlicher Weise verschlechtere" und dann unn√∂tige Arztbesuche oder Krankenhausaufenthalte wegen Asthma-Krisen erforderlich mache, sei "wesentlich bedrohlicher" als ein m√∂gliches, aber unbelegtes Risiko der F√∂rderung einer Ansteckung mit dem neuen Coronavirus. "Eine erfolgreiche Inhalationstherapie bei Patienten mit Asthma sollte daher auch und gerade in der aktuellen Coronavirus-Pandemie unver√§ndert fortgesetzt werden", erkl√§rten die Experten.

Auf jeden Fall seien die von der Bundesregierung empfohlenen Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen, einschließlich der Einschränkung von Sozialkontakten auch von Patienten mit Asthma zu befolgen.

Die Lungenspezialisten bezogen sich in der Stellungnahme auch auf Aussagen des deutschen Virologen Christian Drosten (Charit√©/Berlin), der in einem Podcast vor einigen Tagen darauf hingewiesen hatte, dass Asthma-Patienten mit ihrem Arzt dar√ľber sprechen sollten, ein auf Cortison basierendes Asthma-Mittel durch ein Medikament zu ersetzen, welche das Risiko einer D√§mpfung des Immunsystems nicht h√§tte. "Diese Aussage verunsichert Patienten und Behandler", stellten die √∂sterreichischen Lungenspezialisten fest.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir w√ľrden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierf√ľr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Coronavirus: Asthmapatienten sollten bei Therapie bleiben | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat