Fünf Portionen pro Woche hatten positiven Effekt.

© /jenifoto/iStockphoto

Bluthochdruck
03/07/2016

Warum Frauen mehr Joghurt essen sollten

Amerikanischer Wissenschafter vermuten ab fünf Portionen pro Woche positive Effekte von Milchprodukten.

Bestimmte Milchprodukte haben laut einer neuen Studie offenbar positive Auswirkungen auf Herz und Kreislauf: Werden fünf oder mehr Portionen Joghurt pro Woche in eine gesunde Ernährungsweise integriert, reduziert das das Risiko, Bluthochdruck zu entwickeln.

Zu diesem Ergebnis kamen Forscher der Boston University School of Medicine. Sie präsentierten die Studie bei einer Tagung der American Heart Association. Dafür hatten sie die Daten aus zwei großen Langzeitstudien mit mehreren tausend Teilnehmerinnen analysiert. Jene Frauen, die mehr als fünf Mal pro Woche Joghurt aßen, waren um 20 Prozent seltener von Bluthochdruck betroffen.

Studienautor Justin Buendia betonte, die Studie zeige, dass der tägliche Genuss von Milchprodukten positive Auswirkungen habe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.