© Kurier/Jeff Mangione

Wirtschaft
06/28/2019

WU-Master belegt in internationalem Ranking Spitzenplatz

Der Master "International Management" erreichte in einem "The Economist"-Ranking Platz fünf.

2017 gab die renommierte englische Wochenzeitung „The Economist“ erstmals ein alle zwei Jahre erscheinendes Ranking für Master in Management Programmen heraus. Bei der erstmaligen Teilnahme ist die Wirtschaftsuniversität Wien (WU) mit ihrem Master in International Management auf Anhieb auf den fünften Platz von 40 gerankten weltweiten Programmen eingestiegen. Damit ist sie die zweitbeste Universität im deutschsprachigen Raum.

WU punktet bei Gehalt und Qualität

Das Masters in Management-Ranking des Economist reiht internationale Management Masterprogramme anhand der Qualität der Programme sowie der Karriereerfolge ihrer Absolventinnen und Absolventen. Die Erhebung besteht aus einer School Survey sowie einer Befragung aktueller Studierender und Alumni des jeweiligen Programms.

Gute Ergebnisse erreichte die WU bei den Indikatoren der Gehälter der Alumni, dem Angebot für und Zugang der Studierenden zu internationalen Austausch-Programmen, der Qualifikation und Qualität der Fakultät, der Zufriedenheit mit den Karriere-Services und Karriere-Möglichkeiten. Daneben wurden von den Studierenden und Alumni die Infrastruktur der WU, die gute Lern- und Arbeitsatmosphäre, die positive Lernerfahrung sowie die persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten sehr gut bewertet.

Internationale Top-Position

Erfreut zeigt sich WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger: „Nach den vielen guten Platzierungen verschiedener WU-Masterprogramme in den vergangenen Monaten, beweist dieses starke Ergebnis einmal mehr, dass sich die Wirtschaftsuni in einem hochkompetitiven Teilnehmerfeld als internationale Top-Uni mit exzellenten Studien etabliert hat.“ Von den Ergebnissen solcher Rankings würden in erster Linie die Studierenden, Absolventinnen und Absolventen profitieren, denn es sei nicht nur von großer Bedeutung, was man studiert, sondern auch an welcher Universität.

Im Jahr 2019 wurden vom Economist 40 Programme aus zwölf Ländern gerankt. Angeführt wird das Ranking von der HEC Paris, gefolgt von der Schweizer Universität St. Gallen auf Platz zwei, der französischen SKEMA Business School auf Platz drei und der ESCP Europe auf Platz vier.