THEMENBILD: WIENWERT

© APA/HELMUT FOHRINGER / HELMUT FOHRINGER

Wirtschaft
03/12/2020

Wienwert-Pleite: Verein startet Gruppenklagen

Cobin Claims organisiert Klagen für Betroffene gegen die ehemaligen Treuhänder und den Abschlussprüfer von Wienwert.

Der Anlegerschutzverein Cobin Claims wird gemeinsam mit zwei Anwaltskanzleien Klagen für Betroffene von der Wienwert-Pleite einbringen. Die Immobiliengruppe brachte es auf die viertgrößte Firmenpleite des Jahres 2018, sehr viele Anleger verloren dabei Geld.

Klagen in Millionenhöhe

An der Aktion von Cobin Claims gegen Wienwert haben sich laut der Plattform bisher 506 Anleger mit 804 Investments - meist Anleihen, aber auch Sonderprojekte - in der Gesamthöhe von 21,4 Millionen Euro beteiligt.

"Wir rechnen damit, dass zahlreiche Anleger die vergünstigten Klagsmöglichkeiten in Anspruch nehmen und Treuhänder und Abschlussprüfer bald mit Klagen in Millionenhöhe konfrontiert werden", sagt Vereinsobmann Oliver Jaindl.

Gute Aussichten

Die Anleger würden je nach Anleihe, die sie hielten, in Geschädigten-Gruppen eingeteilt. Cobin Claims habe gemeinsam mit den Kanzleien "Aigner, Lehner, Zuschin + Partner" und "Neumayer, Walter, Haslinger und Partner" ein Modell entwickelt, mit dem Betroffene zu günstigen Konditionen Klagen führen könnten, heißt es. Die Prozessaussichten seien "bei aller Vorsicht als gut zu bewerten", so Jaindl.

Betroffene Anleger können sich online auf http://www.cobinclaims.at/ anmelden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.