Tourismus findet in Italien derzeit kaum statt

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
07/02/2020

Wegen Steuergutschrift: Italiener machen Urlaub daheim

Steuergutschrift für Familien, die im eigenen Land Ferien machen, weckt starkes Interesse.

Nach den schwierigen Lockdown-Monaten sehnen sich die sonnenhungrigen Italiener nach Ferien, die die meisten in der Heimat verbringen werden.

Großen Erfolg erntete ein Urlaubsbonus der Regierung für Bürger, die sich für Sommerferien in Hotels und Pensionen in Italien entscheiden.

Venedig ist derzeit so leer wie es wohl nie wieder sein wird

Seit Mittwoch können die Italiener den sogenannte Urlaubsbonus beantragen. Über 150.000 Italiener stellten bereits via App des Ministeriums für Kulturerbe und Tourismus einen entsprechenden Antrag.

Beim Urlaubsbonus handelt es sich um einen Steuerbonus, der für den Aufenthalt in Beherbergungsbetrieben in Italien gewährt wird und für Familien mit Einkommen unter 40.000 Euro vorgesehen ist. Der Steuerbonus von bis zu 500 Euro gilt bis 31. Dezember 2020.

Trotz Wiedereröffnung der Grenzen wird die große Mehrheit der Italiener heuer im Sommer im eigenen Land urlauben.

Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ixe werden 93 Prozent der Italiener die Ferien in ihrer Heimat verbringen.

34 Millionen Italiener werden sich im Sommer voraussichtlich einige Tage Urlaub gönnen - das sind um 13 Prozent weniger als im Vorjahr.

Jeder vierte Italiener hat sich für eine Urlaubsdestination unweit der Heimatregion entschieden, obwohl in dem Land seit 3. Juni keine Reisebeschränkung mehr gilt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.