FILE PHOTO: LA Auto Show in Los Angeles

© REUTERS / Lucy Nicholson

Wirtschaft
06/24/2020

Wegen Coronakrise keine Vienna Auto Show im kommenden Jänner

Eine Rückkehr mit einem überarbeiteten Konzept ist geplant, sobald es die Umstände erlauben.

Die Vienna Autoshow (VAS), die zuletzt stets im Jänner gleichzeitig mit der Ferienmesse stattgefunden hat, wird es kommenden Jänner nicht geben. "Wir arbeiten bereits intensiv an Neukonzepten, die wir noch im Sommer dieses Jahres mit dem Verband der Automobilimporteure diskutieren werden", hieß es von Barbara Leithner vom Veranstalter Reed Exhibitions Österreich am Mittwoch in einer Aussendung.

Größte Publikumsmesse

Schon die heurige 14. Vienna Autoshow war etwas abgespeckt, denn große Anbieter wie Toyota, Fiat, Mazda, Volvo, Citroen und Nissan fehlten. Nun kommt aber die Coronakrise dazu, die die Kfz-Wirtschaft voll erfasst hat. Die Absage für Jänner wird von den Veranstaltern auch offiziell mit der COVID-19-Pandemie begründet.

"Es ist natürlich äußerst bedauerlich, dass die Messe im Jänner 2021 nicht wie gewohnt stattfinden kann", so Christian Pesau, Geschäftsführer des Verbandes der Automobilimporteure. "Die Vienna Autoshow ist die größte Publikumsmesse in Österreich und ein wichtiger Impulsgeber für die heimische Automobilbranche. Wir werden die Zeit aber nutzen, um intensiv über die Zukunft der VAS nachzudenken und hoffen, sobald es die Umstände erlauben, mit einem überarbeiteten Konzept wieder in die Hallen der Messe Wien zurückzukehren."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.