Die AUA behauptet sich trotz schlechter Werte für ihren Heimatflughafen.

© KURIER/Reinhard Vogel

Wirtschaft
05/09/2019

Warum die AUA zu den besten Airlines zählt

In einem weltweiten Ranking sichert sich die Lufthansa-Tochter einen Topplatz. Am Heimatairport Wien gibt es aber Aufholbedarf.

von Robert Kleedorfer

Die Austrian Airlines (AUA), Tochter der deutschen Lufthansa, zählt zu den zehn besten Fluggesellschaften weltweit und ist die drittbeste Fluglinie in ganz Europa. Das ist das Ergebnis des AirHelp Score 2019. Das Fluggasthelfer-Portal hat 72 internationale Fluggesellschaften und 132 Flughäfen verglichen, um die besten im Bereich Kundenzufriedenheit und Pünktlichkeit zu ermitteln.

Insgesamt belegt die AUA den neunten Rang des aktuellen Airline-Rankings und erzielt besonders bei der Bearbeitung von Entschädigungsansprüchen sehr gute Ergebnisse (viertbester Wert des Vergleichs). Abstriche gab es bei der Pünktlichkeit. Im Vorjahresranking belegte die AUA noch den 18. Platz.

Lauda weit abgeschlagen

Lauda, Tochter der irischen Ryanair, erreicht hingegen nur den 66. Platz und zählt damit zu den weltweit zehn schlechtesten Fluggesellschaften der Untersuchung. Das liegt vor allem an der Unpünktlichkeit der Fluggesellschaft, die nach Kuwait Airways die höchste aller verglichenen Airlines ist. Dahinter liegen nur noch sechs Airlines, darunter Ryanair, easyJet und Thomas Cook.

Eine bessere Platzierung unter den europäischen Fluglinien erreichen nur die viertplatzierte SAS Scandinavian Airlines und Luxair auf Rang acht. Den Titel “Beste Fluggesellschaft des Jahres” sichert sich wie im Jahr zuvor Qatar Airways, gefolgt von American Airlines und Aeroméxico.

Flughafen Wien leidet

Der einzige österreichische Flughafen des Vergleichs, der Flughafen Wien, erreicht im Airport-Ranking nur  den 85. Platz und schneidet somit nur unterdurchschnittlich ab. „Das liegt unter anderem daran, dass es im letzten Jahr in Österreich so viele Flugverspätungen und -ausfälle gab wie nie zuvor“, sagt Laura Kauczynski, Unternehmenssprecherin von AirHelp. „Das ist vor allem auf den extremen Marktkampf im Zuge der Insolvenzen von Niki und Air Berlin zurückzuführen."

Die insgesamt beste Note des Rankings sichert sich der Hamad International Airport in Katar. Komplettiert werden die Top drei durch die internationalen Flughäfen Tokyos und Athens. Den letzten Platz belegt der Flughafen in Lissabon.