UniCredit macht sich für Übernahme fit

Unicredit Hauptsitz in Mailand.

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
07/29/2021

UniCredit in Gesprächen über Kauf von Monte-Paschi-Teilen

Bank Austria-Mutter erklärt aber, es gebe noch keine Einigung, welche Teile dies sein könnten.

Die Bank Austria-Mutter UniCredit führt Konzernchef Andrea Orcel zufolge exklusive Gespräche mit dem italienischen Finanzministerium wegen einer Übernahme von "ausgewählten Teilen" der staatseigenen Krisenbank Monte dei Paschi. Es gebe noch keine Einigung, welche Teile dies sein könnten, erklärte er. Die Verhandlungen dürften sich über die kommenden Wochen erstrecken.

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte von Insidern erfahren, dass die Regierung unbedingt Monte Paschi beim heimischen Rivalen unterbringen möchte. Die Regierung musste Monte 2017 mit mehr als fünf Milliarden Euro unter die Arme greifen und ist mit 64 Prozent beteiligt. Bis spätestens Mitte 2022 soll der Staat die Anteile verringern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.