Thomas Winkler, Vorstandschef des Wiener Immobilienentwicklers UBM

© Kurier/Juerg Christandl

Wirtschaft
05/07/2020

UBM und ARE schließen strategische Parntnerschaft

Die UBM beteiligt sich zu 51 Prozent an fünf von insgesamt 22 Teilprojekten des Wiener "Eurogate".

von Kid Möchel

In der österreichischen Immobilienbranche kommt es zu einer spannenden Partnerschaft. Europas führender Hotelentwickler UBM und die ARE gehen eine strategische Partschnerschaft ein. UBM beteiligt sich an „Eurogate“, einem der größten Stadtentwicklungsprojekte im Herzen Wiens. Zugleich übernimmt die ARE Anteile an einem UBM-Großprojekt in München und diversifiziert nach Deutschland.

„Die ARE und wir passen einfach optimal zusammen. Die UBM will weitere Großprojekte in Österreich, die ARE will zur Risikostreuung nach Deutschland“, analysiert Thomas G. Winkler, Vorstandschef der UBM Development AG. "Wir würden gern in Österreich größer werden und die ARE würde gern international diversifizieren."

Hans-Peter Weiss, Vorstandschef der ARE, ergänzt: „Wir sind beide kapitalstarke Quartiersentwickler mit einer ähnlich großen Projektpipeline und Kompetenzen, die sich ergänzen. Natürlich gibt es Perspektiven und das Potenzial, dass das nicht die einzigen Aktivitäten bleiben. Gemeinsam können wir große, auch sehr große Projekte stemmen. Diese beiden Transaktionen sind eine sehr gute Visitenkarte für die Zukunft!“
 

Das Projekt „Eurogate“ im dritten Wiener Gemeindebezirk ist eines der bedeutendsten Stadtentwicklungsgebiete. Das Projekt befindet sich aktuell im Widmungsverfahren. Der Masterplan stammt vom Architekturbüro „Superblock“ und wurde gemeinsam mit „Yewo Landscapes“, einem Büro für Landschaftsplanung, entworfen. Die UBM beteiligt sich zu 51 Prozent an fünf von insgesamt 22 Teilprojekten. Auf einer Fläche von 1,4 Hektar sollen in Summe mehr als  8.000 QuadratmeterGewerbeflächen und rund 500 Wohnungen geschaffen werden.

Der Standort nahe des Wiener Hauptbahnhofes bietet dank Schnell- und U-Bahn auch eine optimale öffentliche Verkehrsanbindung, darüber hinaus auch eine optimale Erreichbarkeit der Südost-Tangente über den Knoten Gürtel. Der Baubeginn auf jenen Flächen, die Teil der Kooperationsvereinbarung sind, ist für 2021 geplant.
 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.