++ THEMENBILD ++ CORONAVIRUS - SITUATION IN WIEN: BAUSTELLEN / STRABAG

© APA/HERBERT P. OCZERET / HERBERT P. OCZERET

Wirtschaft
06/08/2020

Strabag erhielt Folgeauftrag in Rumänien

Der Bau eines weiteren Abschnitts der Autobahn A3 startet im Juli. Das Ordervolumen beträgt knapp 40 Millionen Euro

Österreichs größter Baukonzern Strabag hat den Zuschlag für einen Autobahnauftrag in Rumänien bekommen. Das Unternehmen errichtet einen 4,5 Kilometer langen Abschnitt von Ungheni nach Targu Mures. Das Ordervolumen für den Folgeauftrag erreicht umgerechnet knapp 40 Millionen Euro, wie die Strabag am Montag mitteilte.

"Schönes Zeichen"

Die Bauarbeiten sollen im Juli starten. Die Fertigstellung ist innerhalb von 18 Monaten geplant. Auftraggeber ist die rumänische Autobahngesellschaft CNAIR.

"Ein Folgeauftrag ist immer ein besonders schönes Zeichen, dass unsere Leistung von der Auftraggeberseite geschätzt wird. Nachdem wir 2018 den 10,1 km Abschnitt zwischen Ungheni und Ogra übergeben konnten, freuen wir uns weiter an dieser zentralen Verkehrsader zu arbeiten", so Strabag-Konzernchef Thomas Birtel.