© APA/HERBERT P. OCZERET

Wirtschaft
02/09/2021

Strabag: 2020 deutlich besseres Ergebnis als erwartet

Angepeilte operative Marge von 3,5 Prozent "erheblich überschritten". Bauleistung aber deutlich unter 2019.

Der heimische Baukonzern Strabag rechnet für das abgelaufene Jahr 2020 mit einem Betriebsergebnis (EBIT), das über den rund 600 Mio. Euro des Jahres 2019 liegen wird. Die bisher angepeilte EBIT-Marge von 3,5 Prozent werde "erheblich überschritten" werden, teilte der börsennotierte Konzern am Dienstag mit.

Für 2020 werde "ein deutlich höheres Ergebnis als prognostiziert als erwartet". Zwar sei das Jahr wegen Corona in einigen Märkten "herausfordernd" gewesen, jedoch hätten positive Effekte überwogen, etwa im Verkehrswegebau einiger Kernmärkte.

Die Leistung im Jahr 2020 übertreffe zwar die Erwartungen, bleibe aber dennoch nennenswert unter dem Wert des Jahres davor. Aufgrund dieser Sonderkonstellation werde die bisher angepeilte EBIT-Marge von zumindest 3,5 Prozent im Geschäftsjahr 2020 "erheblich überschritten werden", heißt es.

Zahlen am 30.April

Eine konkrete Größenordnung für die Leistung im abgelaufenen Jahr nannte die Strabag jetzt nicht - Mitte November waren 15 Mrd. Euro in Aussicht gestellt worden, nach 16,6 Mrd. Euro im Jahr davor. Die operative EBIT-Marge solle bei zumindest 3,5 Prozent liegen, hieß es damals - nach 3,8 Prozent 2019. Die detaillierten Zahlen und das endgültige EBIT will die Strabag wie geplant am 30. April bekanntgeben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.