Grund sei das Ende der Fusionsgespräche und der Anteilsverkauf an Starwood

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
02/26/2021

Starwood erhöht Angebot für CA Immo von 34,44 auf 36 Euro/Aktie

Ansonsten unverändertes Angebot. Nun heißt es: Warten auf ein Gegenangebot von Aggregate.

Der US-Großaktionär Starwood Capital, der bei der CA Immo seinen 29,99-Prozent-Anteil aufstocken will, hat sein Übernahmeoffert für den Büroimmokonzern auf 36 Euro je Aktie erhöht. Vor einer Woche hatte das US-Unternehmen zunächst 34,44 Euro je Aktie für ein bis 9. April laufendes Pflichtangebot in Aussicht gestellt. Das war schon zu diesem Zeitpunkt weniger als der damals aktuelle Kurs von 35,70 Euro.

Allgemein wird ein Gegenangebot des Investors Aggregate Holding erwartet. Sollte es dazu kommen, droht ein Übernahmekampf.

Abgesehen vom Preis ändert sich am Angebot von Starwood, das über die Beteiligungsgesellschaft SOF-11 Klimt CAI S.a.r.l. gelegt wird, nichts. Es geht um ein antizipiertes Pflichtangebot für alle CA-Immo-Aktien und Wandelschuldverschreibungen, die nicht von Starwood oder von der CA Immo selbst gehalten werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.