Die Oktober-Erzeugerpreise in der Industrie sind zum Vormonat leicht gestiegen

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
06/25/2020

Produktionsrückgang um ein Fünftel im April

Das Minus betrug 21,4 Prozent zum Vorjahresmonat und 15,1 Prozent zum Vormonat März.

Die Produktion in Österreich ist im April um rund ein Fünftel zurückgegangen. Der Produktionsindex für den Produzierenden Bereich fiel im Vergleich zum Vorjahresmonat um 21,4 Prozent, teilte die Statistik Austria am Donnerstag mit. Zum Vormonat März verlor der Index 15,1 Prozent.

In der Industrie lag der Index im Jahresvergleich (arbeitstägig bereinigt) um 22,0 Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahresmonats, im Monatsvergleich (saisonal bereinigt) ging er um 15,3 Prozent zurück. Im Bauwesen belief sich der Rückgang im Jahresvergleich auf 19,4 Prozent und im Monatsvergleich auf 14,3 Prozent.

Wie schon im Vormonat März betraf der Rückgang in der Industrie im April auf Monatssicht insbesondere Investitionsgüter (minus 25,8 Prozent) und langlebige Konsumgüter (minus 19,6 Prozent). Der Index für kurzlebige Konsumgüter sank um 12,2 Prozent, Vorleistungen gingen um 16,0 Prozent zurück und Energie sank um 5,4 Prozent.

Auch im Jahresvergleich traf es Investitionsgüter mit minus 37,8 Prozent am härtesten, gefolgt von langlebigen Konsumgütern (minus 28,6 Prozent) und Vorleistungen (minus 19,7 Prozent). Kurzlebige Konsumgüter fielen um 14,3 Prozent und der Index für Energie 4,5 Prozent.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.