FILE PHOTO: Founder and CEO of Tesla Motors Elon Musk speaks during a media tour of the Tesla Gigafactory, which will produce batteries for the electric carmaker, in Sparks, Nevada, U.S. July 26, 2016.  REUTERS/James Glover II

┬ę REUTERS / James Glover

Wirtschaft
07/04/2022

Probleme am laufenden Band: Was ist mit Elon Musk und Tesla los?

Eigentlich sollte eine halbe Million Fahrzeuge pro Jahr in Deutschland produziert werden.

Das Teslawerk von Elon Musk in Gr├╝nheide, Deutschland, muss bereits kurz nach der Er├Âffnung im M├Ąrz vor├╝bergehend geschlossen werden. Die Autoproduktion gehe zu langsam voran, deshalb sollen die Abl├Ąufe nun in einer zweiw├Âchigen Produktionspause effizienter und ├Âkonomischer gestaltet werden.

W├Ąhrend im deutschen Teslawerk eigentlich eine halbe Million Fahrzeuge pro Jahr vom Band laufen sollten, sind es momentan nur 1.000 pro Woche, also rund ein Zehntel der angepeilten Zahl. Zus├Ątzlich m├╝ssen viele der Autos daraufhin noch aufgrund von M├Ąngeln nachbearbeitet werden, berichtet das Fachmagazin "Teslamag" mit Berufung auf Drohnenbilder.

Der zwei Wochen lange Produktionsstopp soll nun daf├╝r genutzt werden, die Verweildauer der Karossen von bis zu drei Minuten pro Fertigungsstation auf 30 Sekunden zu senken. Au├čerdem wird die Produktion in Dreischichtbetrieb statt wie bisher im Zweischichtbetrieb wieder hochgefahren werden.

Globale Produktionsschwierigkeiten

Die Umstellung ordnet sich in eine Reihe von Problemen f├╝r den US-Autobauer ein. Auch die Tesla-Fabrik im chinesischen Schanghai ist aktuell f├╝r ├Ąhnliche Ma├čnahmen geschlossen.

Dazu kommt das schwache zweite Quartal  mit 17,9 Prozent weniger ausgelieferten Fahrzeugen als im vorangegangenen Dreimonatszeitraum. Ein Grund daf├╝r sind die harten Corona-Lockdowns in China, die die Arbeit f├╝r den Elektroautohersteller erschweren.

R├╝ckruf in Deutschland

Es kommt aber noch schlimmer. In Deutschland hat gestern das Kraftfahrtbundesamt einen R├╝ckruf f├╝r knapp 60.000 Fahrzeuge der Tesla-Modelle 3 und Y angeordnet. Die Software des E-Call-Systems, das bei einem Unfall automatisch einen Notruf absetzt, soll fehlerhaft sein. Das Problem soll per Update behoben werden.

Freilich: Der Aktienerfolg von Elon Musks Flaggschiff ist trotzdem nach wie vor enorm. In der vom Pr├╝fungs- und Beratungsunternehmen EY neu herausgegebenen Liste der 100 wertvollsten Unternehmen befindet sich Tesla weiterhin unter den Top 10 und bleibt damit auch der wertvollste Autohersteller der Welt.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare