© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
07/09/2021

Elektroauto-Anteil erstmals über 10 Prozent

Im ersten Jahr wurden 45.800 Elektrofahrzeuge beziehungsweise Autos mit Hybridantrieben zugelassen.

Im ersten Halbjahr 2021 ging der Trend zu alternativen Antrieben mit kräftigen dreistelligen Zuwachsraten weiter. Mehr als 45.800 Elektrofahrzeuge beziehungsweise Autos mit Hybridantrieben wurden neu zugelassen.

Demgegenüber sanken die Neuzulassungen von Diesel-Fahrzeugen um 20 Prozent auf 34.100.  Alternative Antriebe waren somit in Summe erstmals gefragter als dieselbetriebene Pkw.

Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) weist darauf hin, dass der Anteil der Elektro-Autos mit 11,4 Prozent erstmals die Zehn-Prozent-Marke übersteigt. Mit 15.347 Pkw hat sich die Zahl der neuen Pkw, die ausschließlich mit Strom fahren, im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 verdreifacht.

Immer mehr Hersteller bringen E-Pkw-Modelle auf den Markt, damit steige auch die Anzahl der Neuzulassungen, „denn das Angebot bestimmt die Nachfrage“, sagt VCÖ-Experte Michael Schwendinger.

In Summe (über alle Kategorien gesehen) sind die  Pkw-Neuzulassungen im ersten Halbjahr um 19,2 Prozent auf 134.396 Personenkraftwagen gestiegen. Damit liegt die Zahl aber noch um 23,6 Prozent unter dem ersten Halbjahr 2019.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.