© Getty Images/iStockphoto/Björn Forenius/IStockphoto.com

Wirtschaft
08/08/2019

Millionenpleite eines namhaften Modeboutique-Betreibers

Das Luxusmode-Unternehmen hat rund 1,8 Millionen Euro Schulden und soll fortgeführt werden. Derzeit läuft Abverkauf.

von Kid Möchel, Dominik Schreiber

Die geschäftliche Kombination von Modeboutiquen und mit einem Restaurant war doch etwas gewagt. Der Grazer Unternehmer Heinz Steinberger hat diesen Schritt dennoch durchgezogen. Im Jahr 1982 gründete er die Modeboutique "Vogue" und später das Herrenmodegeschäft Johan; später wurde die Vogue HandelsgmbH gegründet und von 1997 bis 2012 zugleich auch das "Restaurant Johan" geführt.

Hinsichtlich der Ursachen für die Insolvenz verweist man einerseits auf den niemals kostendeckenden Betrieb des Restaurants Johan, welcher insbesondere positive Erträgnisse der anderen Unternehmensteile aufgezehrt hätte“, heißt es dazu vom Gläubigerschutzverband AKV. „Zudem verweist man auf die zahlreichen Baustellen in der Grazer Innenstadt in den vergangenen Jahren, welche zu erheblichen Umsatzrückgängen geführt hätten. Letztlich sieht man auch im Online-Handel eine erhebliche Konkurrenzierung.“

Hohe Schulden

Jetzt musste das Einzelunternehmen Heinz Steinberger mit Sitz in Graz Insolvenz anmelden. 17 Mitarbeiter sind laut AKV und KSV1870 betroffen. Das Unternehmen soll aber fortgeführt werden. Die Verbindlichkeiten sollen laut Insolvenzantrag rund 1,8 Millionen Euro betragen, davon entfallen rund 893.000 Euro auf Banken, 538.000 Euro auf Lieferanten, rund 96.000 Euro auf Steuern und Abgaben, 72.000 Euro auf die Dienstnehmer und rund 79.000 Euro auf den Vermieter.

An Aktiva bestehen aus Bankguthaben in der Höhe von etwa 250.000 Euro, doch diese sind zum Teil verpfändet. Auch bestehend Lebensversicherungen und ein Wertpapierdepot, wobei die jeweiligen Werte erst abzufragen sein werden, dürften verpfändet sein. "Hinsichtlich des Warenlagers geht man von einem erheblich reduzierten Liquidationswert von rund 50.000 Euro aus, hier dürfte jedoch weitgehend Fremdeigentum vorliegen", heißt es weiter vom AKV.

Die Zukunft

Die Insolvenzgläubiger erhalten laut KSV1870 eine Quote in Höhe von von 20 Prozent, zahlbar innerhalb von zwei Jahren nach Annahme des Sanierungsplans. "Derzeit wird saisonbedingt Sommerware abverkauft, die Winterkollektion wurde bereits bestellt und soll in den nächsten Tagen und Wochen angeliefert werden.", heißt es vom KSV1870 weiter