© REUTERS/Arnd Wiegmann

Wirtschaft
05/14/2019

Milliardenübernahme in der Pharmabranche verzögert sich - Österreicher zieht Fäden

Angebotsfrist für Übernahme des US-Unternehmens Spark Therapeutics endet nun am 14. statt am 3. Juni. Österreicher zieht die Fäden.

von Kid Möchel

Der Schweizer Pharmakonzern Roche unter Leitung des Österreichers Severin Schwan verlängert sein 4,3 Mrd. Dollar (3,8 Mrd. Euro) schweres Übernahmeangebot für die US-Gentherapiefirma Spark Therapeutics zum dritten Mal. Neu haben die Anleger bis zum 14. Juni Zeit, das Offert anzunehmen, wie das Basler Unternehmen am Dienstag mitteilte. Die US-Behörden benötigten mehr Zeit für die Prüfung des Deals, erklärte Roche.

Bisher hatte die Angebotsfrist am 3. Juni geendet. Alle anderen Bedingungen des Offerts seien unverändert. Roche habe Zusagen für 21 Prozent der Spark-Aktien erhalten.