ARCHIVBILD: MAGNA PRODUKTION

© APA/MARKUS LEODOLTER / MARKUS LEODOLTER

Wirtschaft
02/21/2020

Magna-Konzern 2019 mit Gewinn- und Umsatzrückgang

Der Nettogewinn brach um fast ein Viertel ein, die Erlöse konnten nur knapp gehalten werden.

Der kanadische Autozulieferkonzern Magna verzeichnete im Vorjahr Rückgänge bei Gewinn und Umsatz. Der Nettogewinn verringerte sich deutlich um 23 Prozent von 2,30 auf 1,77 Milliarden Dollar - im dritten Quartal waren ja sogar Verluste angefallen.

Plus in Graz

Die Erlöse sanken um 3,4 Prozent von 40,83 auf 39,43 Milliarden Dollar (36,54 Milliarden Euro). Fürs laufende Jahr 2020 erwartet Magna 38 bis 40 Milliarden Dollar Umsatz.

Bei Magna Steyr in Graz, im Bereich Complete Vehicles, wuchsen die Umsätze voriges Jahr von 6,02 auf 6,71 Milliarden Dollar, davon entfielen laut Aussendung von Freitag aus Kanada 6,66 (nach 5,97) Milliarden Dollar auf externe Erlöse.

Heuer soll das Segment 6 bis 6,4 Milliarden Dollar umsetzen, heißt es im Ausblick. Das operative Ergebnis (adjusted EBIT) dieses Bereichs verbesserte sich 2019 von 68 auf 144 Millionen Dollar, im Gesamtkonzern gab es voriges Jahr von 3,11 auf 2,55 Milliarden Dollar nach.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.