© Gebrüder Weiss

Wirtschaft
12/03/2020

Logistiker Gebrüder Weiss gründet Joint Venture in China

Das Gemeinschaftsunternehmen mit "Global Freight System" ist auf den Pakettransport zwischen China und Europa spezialisiert

Das Vorarlberger Speditionsunternehmen Gebrüder Weiss hat mit dem chinesischen Logistiker "Global Freight System (GFS)" das Joint Venture "Gebrüder Weiss Express China" gegründet.

Das Gemeinschaftsunternehmen sei auf den Pakettransport zwischen China und Europa spezialisiert, informierte Gebrüder Weiss am Donnerstag in einer Aussendung.

Gebrüder Weiss halte 65 Prozent der Anteile an dem Unternehmen, das seinen Sitz in Shanghai hat. "Durch den wachsenden Online-Handel nehmen auch die Paketsendungen zwischen Asien und Europa kontinuierlich zu", so Lothar Thoma, Mitglied der Geschäftsleitung bei Gebrüder Weiss.

Die Partner bündelten nun ihre Expertise in Europa und Asien, man wolle mit dem neuen Angebot sowohl die asiatischen als auch die europäischen E-Commerce-Unternehmen ansprechen.

Neue Seidenstraße

Mit dem Joint Venture verstärke der Vorarlberger Logistiker neuerlich seine Aktivitäten auf der Neuen Seidenstraße. Man betreibe an 19 Verkehrsknotenpunkten in China, Kasachstan, Usbekistan, Russland, Georgien und Armenien Niederlassungen und Büros.

Zu den Services - Luft- und Seefracht, Bahn- und multimodale Transporte sowie logistischen Speziallösungen samt Lagerlogistik und lokaler Distribution - kämen nun auch Pakettransporte, hieß es.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.