Serie Lehre mit Zukunft
12/09/2019

Ehrung für Österreichs junge Fachkräfte

Bundespräsident empfing heimische Teilnehmer bei den Berufsweltmeisterschaften World Skills. Einer davon, Nikolaus Walther, spricht über seine Erfahrungen.

von Robert Kleedorfer

Alle zwei Jahre werden die internationalen Berufsweltmeisterschaften World Skills ausgerichtet. Dabei treten junge Fachkräfte bis 22 Jahre aus mehr als 50 Sparten in einen Wettstreit über ihre Fähigkeiten. Heuer fand die Veranstaltung im russischen Kazan statt – und endete für Österreich mit dem zweitbesten Ergebnis (6x Gold, 5x Silber und 1x Bronze sowie 17 Medaillons for Excellence).

„Sie haben Österreich hervorragend vertreten. Ihre Fertigkeiten und Fähigkeiten sind die Basis unseres wirtschaftlichen Erfolgs“, würdigte Bundespräsident Van der Bellen die Medaillengewinner bei einem Empfang in der Hofburg gestern, Montag.

14. Platz

Einer der Teilnehmer, der 20-jährige Nikolaus Walther, Absolvent der HTL Rennweg Wien, wurde für seinen 14. Platz in der Sparte „IT Netzwerk und Systemadministration“ geehrt. Im Gespräch mit schauTV berichtet er über seine Erlebnisse und seine Hoffnungen für die EuroSkills 2020 in Graz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.